Criar um Site Grátis Fantástico


Total de visitas: 18860
E-Books online lesen Tödliche Verdächtigungen
E-Books online lesen Tödliche Verdächtigungen

Tödliche Verdächtigungen von Silvia Stolzenburg

E-Books online lesen Tödliche Verdächtigungen 9783956690693

Download Tödliche Verdächtigungen PDF


Produktdetails

  • Tödliche Verdächtigungen
  • Silvia Stolzenburg
  • Seitenzahl: 272
  • Sprache: Deutsch
  • Format: Pdf, ePub, MOBI, FB2
  • ISBN: 9783956690693
  • Verlag: Bookspot Verlag
  • Erscheinungsdatum: 2016

Download



E-Books online lesen Tödliche Verdächtigungen 9783956690693

Overview

Stuttgart, November 2015: Als Anna Benz an den Fundort einer Leiche gerufen wird, traut sie ihren Augen nicht. Denn bei der Toten handelt es sich um die Galerie-Assistentin ihres leiblichen Vaters, Roland Kirchberger. Erst kürzlich hat sich die Oberkommissarin ein Herz gefasst und Kontakt zu dem berühmten Maler aufgenommen, doch das Verhältnis zwischen Vater und Tochter ist kein einfaches. Nicht zuletzt weil Roland Kirchberger an einer bipolaren Störung mit psychotischen Schüben leidet und in einer Schaffensphase schon mal seine Medikamente absetzt. Als ihn Anna und ihr Kollege Markus Hauer zu seiner Assistentin befragen, fängt er prompt an, wilde Verschwörungstheorien zu spinnen. Kann ihr Vater Schein und Realität nicht mehr auseinanderhalten? Doch bevor Anna ihre Zweifel an seiner Aussage ausräumen kann, erfahren ihre Kollegen, in welchem Verhältnis sie zum Hauptverdächtigen Roland Kirchberger steht, und Anna wird vom Fall abgezogen. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, bleibt ihr nur eine Möglichkeit: Anna ermittelt auf eigene Faust weiter. Und gerät dabei tief ins Stuttgarter Drogenmilieu, womit sie nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr bringt … Pressestimmen zu „Tödliche Jagd“ und „Die Fliege“: »Die vielen widersprüchlichen Fährten [sorgen] für Hochspannung von der ersten bis zu letzten Seite.« Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten » [Der zweite Krimi kann] das exzellente Niveau des 1. Bandes mühelos halten […] Überall empfohlen.« Renate Schattel, ekz.bibliotheksservice